Startseite
 
Spenden
Hauptmenue
Startseite
Über uns
Öffnungszeiten
Tiervermittlung
Fundtiere
Entlaufen
Patentiere
Tierschicksale
- - - - - - - - - - - - - - - - -
Spenden
Sponsoren
Mitgliedschaft
Kontakt
Impressum
Suchen
Mitgliederbereich





Passwort vergessen?
Besucherstatistik
Heute3
Gestern230
Woche3
Monat5245
Gesamt565314

(C) Fliesenstadt
Wer ist online
So finden Sie uns
Startadresse:


Ziel
Tierheim Tirschenreuth
Herzlich Willkommen auf unserer Homepage!





In Kürze geht unsere neue Homepage online - deshalb wird diese Seite nicht mehr aktualisiert. Wir bitten Sie noch um etwas Geduld und freuen uns schon, Sie auf unserer neuen Tierheim-Tirschenreuth-Seite begrüßen zu dürfen.

 

 

 

 
Tierheimtiere – alles andere als zweite Wahl

Das Vorurteil Tiere, die über Tierheime vermittelt werden, seien verhaltensgestört, hält sich hartnäckig. Doch häufig ist genau das Gegenteil der Fall: Tierheimtiere sind oft physisch und psychisch gesünder, als Tiere aus Zoohandlungen oder von Züchtern.
„Gut geführte Tierheime vermitteln nur Tiere, die vom Tierarzt für gesund befunden wurden. Sie sind geimpft, gechippt und in aller Regel bereits kastriert“, weiß Frau Dr. Tina Hölscher, die für aktion tier e.V. seit Jahren Tierheime betreut. Tiere aus Zuchten weisen hingegen je nach Rasse leider allzu oft genetische Defekte auf.

 

Weiter …
 
Keine Reisefreiheit für Bello & Co.
Wer mit seinen treuen Vierbeinern gern auf Reisen geht und hierbei in eines der Länder der EU reisen will, wird weiterhin die Länder Großbritannien, Irland und Schweden, meiden müssen. Für Hunde, Katzen und Frettchen gilt seit Oktober 2004, dass sie bei der  Einreise in ein anderes EU-Land einen elektronischen Mikrochip oder eine Tätowierung (nur noch bis 2011 gültig) tragen müssen. Zudem muss bei Fahrten über die Grenze ein EU-Heimtierpass mitgeführt werden mit der Eintragung, dass der Vierbeiner gegen Tollwut geimpft worden ist.
Weiter …
 
Nikotin hochgiftig für Haustiere
Rauchen schadet dem Menschen, das weiß fast jedes Kind. Doch dass Nikotin auch für Haustiere extrem giftig ist, dürfte für viele Tierliebhaber neu sein. Besonders gefährliche Situationen entstehen, wenn der Vierbeiner versehentlich Zigarettenstummel oder Teile davon verspeist. Dies geschieht immer wieder, wenn Mülleimer mit Essensresten Objekt der Begierde unserer Schützlinge werden.

Weiter …
 
Igel in mis(t)licher Lage
Ein Feuerwehrmann der Feuerwache III der Berufsfeuerwehr in München, staunte nicht schlecht, als er den um sein Leben kämpfenden Igel in einer Dixi-Toilette sah. Ein Gartenbauarbeiter hatte die Feuerwehr gerufen, nachdem dieser den ausgewachsenen Igel paddelnd in der Toilettenschüssel entdeckte. Mehrere Versuche, den Stachelritter mit Greifern oder Schaufeln aus der unansehnlichen Brühe zu retten, waren gescheitert. Dem Feuerwehrmann wurde es dann zu viel. Er griff beherzt zu und zog den Igel „an Land“. 

Der Igel bot ein erbärmliches Bild, in fast alle Körperöffnungen waren Fäkalien und Toilettenpapier eingedrungen. Die Feuerwehrleute nahmen das erbarmungswürdige Tier mit auf die nahegelegene Feuerwache, verständigten die aktion tier – tierrettung münchen und duschten das Stacheltier ganz vorsichtig ab. Der Zustand des Igels war mittlerweile alarmierend, da er alle Viere von sich streckte und sich nicht mehr zusammenrollte. Schnell war der diensthabende Tierarzt Gabor Horvath vor Ort.

Weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 5 von 105